Die Entdeckung der Langsamkeit

Übst du Yoga, weil du stärker und beweglicher werden möchtest? Ist dein Motto eher: „Ohne Schweiß kein Preis oder ohne Anstrengung kein Erfolg?“

Oft überfordern wir unseren Körper mit dieser Einstellung und schaden uns eher, als uns Gutes zu tun. Es wäre vielleicht sogar effektiver, mal einen Gang runter zu schalten und sich ganz und gar auf die Asana und den richtigen Atem einzulassen, alle Bewegungen langsam und bewusst auszuführen. Denn dafür nutzt du sogar mehr Kraft, als wenn du nur den Schwung für dich arbeiten lässt. Das kann man mit Ballett-Tänzern vergleichen, die jede Bewegung bis in den kleinsten Muskel an der Stange trainieren. Mit einer langsamen aber dafür intensiven Praxis trainierst du selbst kleinste Hilfsmuskeln und kannst so deinen Körper wunderbar definieren.

Yoga war schon immer eher als meditative Praxis gedacht, denn als Hochleistungssport.

Yoga ist vor allem anderen eine geistige Disziplin!

Es geht im Grunde darum den ständig plappernden Geist zur Ruhe zu bringen, um ganz in den jetzigen Moment einzutauchen, ohne die ständigen Gedanken an Gestern und Morgen. Das ist das Einzige, was unseren Stress unser Getrieben-sein wirklich auflösen kann. Und ein entspannter, gesunder Geist führt letztlich auch zu einem entspannten, gesunden Körper.

Lerne langsames, entspanntes Yoga Wert zu schätzen. Gib‘ dich ganz und gar der Praxis hin. Erlebe jeden Moment, jede Haltung ganz bewusst, ohne an irgendwelche Ziele zu denken, die dir dein Geist als erstrebenswert suggeriert.

Baue jede Asana bewusst auf, halte sie bewusst und entspannt und löse sie auch so wieder auf. Durch langsame, präzise Bewegungen nimmst du jeden Teil deines Körpers wahr, lokalisierst Spannungsbereiche und lernst mit der Zeit auch, sie aufzulösen. Jede Position wirkt anders auf deine Organe, dein Nervensystem, deine Muskeln, deinen Geist. Es gibt beruhigende und aktivierende Asanas, kräftigende und dehnende, wärmende und kühlende … und noch viel mehr wirst du spüren und erfahren, wenn du die Langsamkeit auf der Matte für dich entdeckst.

Enjoy,
Claudia

 

Kommentar verfassen